Die häufigsten Fragen zu mobilen Sägewerken und Granberg Alaskan Mill's/ Montageanleitungen

Empfehlung zum Einstellen der Schnitthöhe


 

 

Wie stellt man am einfachsten die Schnitthöhe ein?

Wir empfehlen den Einsatz von Schablonen.
 

Einfache Holzstücke, welche die gleiche Breite und Höhe besitzen, werden zwischen Sägeschiene und Rails gelegt, das mobile Sägewerk darauf abgesetzt und fixiert, so ist zusätzlich ein spannungsfreier Zusammenbau gewährleistet.

 

Durch den Einsatz solcher Höhenschablonen ist es möglich schnell und einfach, immer wieder, die gleiche Schnitthöhe einzustellen, ohne mit Zollstock oder Messhilfen zu arbeiten.

 

Die Einstellung geht schnell und unkompliziert, gewährleistet immer gleiche Dicken an Werkstücken.

 

Unser Bild zeigt den Aufbau mittels Holzstück 4x8 cm, als Höheneinstellung 8 cm, mit 4 Stück dieses einfachen Hilfsmittels können verschiedenen Höhen eingestellt werden, 4 cm, 8 cm, 12 cm, 16 cm usw.
 

 

Abkeilen

Um ein einklemmen der Führungsschiene zu verhindern und gerade Schnitte zu erhalten ist Abkeilen wichtig.

Je nach Länge und Dicke der Bretter sollte alle 50-100 cm beidseitig ein Keil in das Schnittgut eingesteckt werden. Dies verhindern ein Durchbiegen und verklemmen der Führungsschiene.

In der Regel reicht ein Keil am Anfang des Schnittes, nachdem das Sägewerk 30-50 cm tief eingeschnitten hat, an der Stirnseite. Je nach Breite des Stammes sollten 2 Keile verwendet werden um ein verdrehen der Bretter zu verhindern.

Hier  müssen nicht zwingend Fällkeile eingesetzt werden, einfache Holzkeile reichen aus.

Als Minimum sollten 5 Keile genutzt werden und vorhanden sein, bei Holzstämmen bis 2 Meter.

Vor dem Auslaufen der Führungsschiene aus dem Schnittgut sollten 2 weitere Keile angesetzt werden um das Sägewerk sauber und ohne Klemmen aus dem Stamm führen zu können.

 

WICHTIG!

Die Keile sollten nur so fest eingesteckt oder eingeschlagen werden, damit die Bretter oder Balken nicht durchbiegen. Die Keile dienen  lediglich zum Erhalt einer gleichbleibenden Schnittfunge und sollten auch erst entfernt werden nachdem die Arbeit beendet ist und Bretter und  Balken komplett gesägt sind. Ein früheres entfernen kann zu biegen der Bretter führen, was sich auf alle folgenden Bretter auswirkt.

 

 

Sägen mit oder ohne Rinde.


 

 

 

In der Rinde befindet sich Sand, Schmutz und teilweise Steine, die über Jahre hinweg eingewachsen sind. Diese Fremdkörper veringern die Lebensdauer der Sägekette und die Schärfe.

 

Wer möchte schon nach winigen cm die Kette wechseln oder nachschärfen?

Wir empfehlen die Rinde, vor dem Schneiden zu entfernen.

sollte ein Erhalt der Rinde gewünscht sein ist es wichtig den Stamm auf Fremdkörper zu prüfen und so gut als möglich den Stamm zu reinigen.

Hier sollte beachtet werden, dass mit vorhandener Rinde die Ketten schneller Stumpf werden.

 

 

Ein Schälgerät erleichtert Ihnen die Arbeit.

Ein entsprechendes Produkt finden Sie in unserem Sortiment

 

Ketten reißen im Schnitt, ein Grad an der Führungsschiene entsteht. 

Beim Schneiden längs der Faser werden Säge und Material stark belastet, es entsteht eine starke Reibung und Hitze zwischen den Teilen. Viele Sägen verfügen über kleine Ölpumpen, welche nicht für den Einsatz in Sägewerken ausgelegt sind. Kühlung und Schmierung ist enorm wichtig. Der Einsatz eines Zusatzöler ist auch bei kurzen und Fürungsschienen und kleinen Kettensägen sinnvoll.

 

Prüfen Sie vor jeden Schnitt den Zustand der Führungsschiene, ein Grad sollte hier umgehend entfernt werden. Nutzen Sie hierfür einen Schienenrichter. Gerade beim Einsatz in Sägewerken werden Führungsschienen stärker beansprucht und eine Abnutzung tritt schneller ein als beim normalen Schneiden, Ablängen oder bei Fällarbeiten.

 

Bei Führungsschienen mit Wechselspitze kann es vorkommen, dass die Wechselspitze nicht zu hundert Prozent passend sitzt oder nach dem Austausch übersteht. Dieser Übergang sollte mittels einer Flachfeile abgerundet werden, so wird ein Freilauf gewährleistet, ein Anschlagen oder Hängenbleiben an diesen Flächen führt zum Reißen. Nach einem Abrunden dieser Stellen kann die Kette frei laufen.

 

Stark eingelaufene und abgenutzte Führungsschienen sollten ausgetauscht werden, starker Grad führt zu klemmen und Beschädigungen an Sägen. 
 

Prüfen Sie das Kettenrad!

Wird oder wurde ein zur Kette gehörendes Kettenrad/ Antriebsritzel verwendet? Prüfen Sie die Teilung der Kette und Kettenrades.

Das Antriebsritzel sollte nicht eingelaufen oder abgenutzt sein, wie auch Ketten und Führungsschienen ist das Kettenrad ein Wartungs und Austauschteil. 
 

 

Zusatzöler

 


 

 

 Zusatzöler sind erforderlich, bei Schmalschnittschienen mit Nut 1,3 mm ab 75 cm, je nach verwendeter Kettensäge  auch bei 60 cm, dies gilt für Leistungsstarke Kettensägen, welche für Längere Führungsschienen ausgelegt sind.

Bei kleineren Kettensägen sollten Zusatzöler schon bei kürzeren Führungsschienen eingesetzt werden,  je nach Länge und verwendeter Säge und nach dem eingesetzten Sägewerk.

Generell ist es bei allen Kettensägen sinnvoll Zusatzöler einzusetzen, diese gewährleisten eine optimale Schmierung. Das Öl sollte an der Schienenspitze eingeleitet werden, um hier die einlaufende Kette mit Öl zu versorgen, die Ölpumpde der Kettensäge führt das Öl zur auslaufenden Kette, wobei an der Schienspitze viel Öl verloren geht. Beim normalen Sägen und Fällen ist dies auch richtig, beim Stechen in einen Stamm wird hier Öl in der Schienenspitze benötigt. Dies verhält sich in Sägewerken anders, hier wird das Öl an der Seite der in den Stamm einlaufenden Kette benötigt.

 

In den vorderen Teil der Führungsschiene muss,  für den Einbau der Ölschraube, eine Loch gebohrt werden. Nur so wird das Öl direkt in die Nut geführt und eine Schmierung  gewährleistet. Ein Öl welches nur auf die Führungsschiene geleitet wird läuft nicht sauber in die Nut, dieses wird beim Einlaufen der Kette in den Stamm bereits "verbraucht" und nicht von der Kette mitgeführt. Es besteht zusätzlich die Gefahr einer einseitigen Abnutzung der Führungsschiene, was zum verlaufen des Schnittes und klemmen führt.

 

Der Einsatz von SmalLog Mill, Panther Intersect und ECO Easy M, aus unserem Sortiment, ist für kleinere Stammdurchmesser mit kleinen Kettensägen gedacht und ausgelegt, je nach verwendeter Kettensäge empfiehlt es sich einen Zusatzöler einzusetzen!

Hier führen wir den Zusatzöler Easy/S, spezielle für den Einsatz in Sägewerken bis 20".

 

 

Benötige ich eine Seilwinde?

 

 

 

 

Eine Seilwinde vereinfacht die Handhabung und erleichtert die Arbeit.

Sägewerke funktionieren auch ohne Winde und können von Hand geschoben werden.

Mobile Sägewerke können zusätzlich mit einer Seilwinde ausgerüstet werden, welche das Sägen um 80% erleichtert als das Schieben von Hand. Rückenschohnend, einfache Handhabung, Entlastung für Körper und die Kettensäge.

 

Wie schärfe ich die Kette?

 

Wir empfehlen eine Feilhilfe zu nutzen.

 

Pferd Chain Sharp CS-X 2in1 bietet hier eine entsprechende Unterstützung

 

Der Schärfwinkel bei Längsschnitt beträgt 10-15 Grad, bei Schmalschnittketten 3/8LP wird eine 4,00 mm Rundfeile benötigt.

Montageanleitungen

Montageanleitung Durchhänge-Stop
Montageanleitung Durchhänge-Stop.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Montageanleitung Alasakan Mill MK 4
MA Seite 1.pdf
PDF-Dokument [960.2 KB]
MA Seite 2.pdf
PDF-Dokument [587.9 KB]
MA Seite 3.pdf
PDF-Dokument [611.7 KB]
MA Seite 4.pdf
PDF-Dokument [570.2 KB]
MA Seite 5.pdf
PDF-Dokument [578.7 KB]
MA Seite 6.pdf
PDF-Dokument [646.0 KB]
MA Seite 7.pdf
PDF-Dokument [522.7 KB]
MA Seite 8.pdf
PDF-Dokument [416.1 KB]
MA Seite 9.pdf
PDF-Dokument [470.0 KB]

2.)

Anleitung Granberg Sägewerke
Anl_Anbausaegewerk.pdf
PDF-Dokument [174.8 KB]

3.)

Anleitung Zusammenbau Zusatzöler Profi
Zusatzler1.pdf
PDF-Dokument [499.4 KB]

4.)

Anleitung Bohrung Ölschraube
Zusatzler2.pdf
PDF-Dokument [422.0 KB]

5.)

Montageanleitung Justierhilfe
Montageanleitung Justierhilfe.docx
Microsoft Word-Dokument [710.9 KB]

6.)

Montageanleitung Seilwinde
Montageanleitung Seilwinde an Granberg A[...]
PDF-Dokument [991.1 KB]

 

Welche Art von Kettensäge benötig ich?

Wir empfehlen große Sägen für mehr Effektivität beim Längsschnitt. Es funktionieren auch kleinere
Sägen, diese sind zwar weniger effektiv und einige der Schwerter sind zu schmal um die Klammern des Sägewerkes ohne Beschädigung der Führungsnut zu montieren.


Welche größe von Sägewerk benötige ich?
Wie groß sind die Bäume?
Bis zu welcher Breite sollen Bretter gesägt werden?

Welche Kettensäge ist vorhanden odervsoll angeschafft werden?

Dies sind Fragen, die man nur selbst beantworten kann.

Mills gibt es in 9 Größen:

 

24" (60,96cm),

30" (76,2cm),
36" (91,44cm),

48" (121,92cm) Granberg empfohlen 

60" (152,4 cm) Granberg empfohlen 

72" (182,88cm). Nur Granberg

84" (213,36 cm) Nur Granberg

97" (246,38 cm) Nur Granberg

 

lang und alle passen auf jede Schwertgröße (ausser kürzere als 5" (12,7cm) und einige schmale Schwerter). Durch die Montage des Sägewerkes auf eine Kettensäge verliert man ca. 12 cm der Schnittlänge, je nachdem was kürzer ist, das Schwert oder das Sägewerk. Die Montage eines 30 inch (76,2cm) Sägewerk auf ein 28 inch (71,12cm) Schwert, wird in etwa eine Schnittbreite von 24 inch (60,96cm) ergeben. Die optimale Konfiguration ist das Sägewerk in der selben Größe wie die Schwertlänge zu nehmen.


Wieviel Kraft braucht die Kettensäge?
Als Grundregel gilt, je mehr Kraft die Kettensäge hat, desto höher ist die Schnittgeschwindigkeit. Generell schneidet jeder Motor der läuft, es kommt aber auch darauf an, wieveil Zeit man für das Sägen von Holz aufbringen möchte.


Tabelle für die Motorsägenstärke:
Stammgröße .............. / Motorgröße
Bis zu 18" ... (45,72cm) / 55cm³ bis 67cm³ z.B. DOLMAR 6100/ SOLO 665/ MS 361
18" bis 36" ... (91,44cm) / 68cm³ bis 85cm³ z.B.  DOLMAR PS 7900/ SOLO 681 Stihl MS 441
36" & größer............. / 86cm³ bis 120cm³z.B. MS 660 oder 880


Wie mache ich den ersten Schnitt?
Für die Auflage das Sägewerk benötigt man eine ebene Oberfläche, auf der das Sägewerk
gleiten kann, um einen geraden sauberen Schnitt zu bekommen. Dafür kann eine 5x25cm Bohle auf die
Oberseite des Stammes nageln/schrauben, eine Leiter nach gleichem System nutzen oder man kauft unser Führungschinensystem, siehe nächsteFrage.


Wie lang ist das Führungsschienensystem?
Das Führungsschinensystem ist ca. 300 cm lang und das Set besteht aus 4 Teilen, je 2 Stück zusammen gesteckt ergeben 300 cm. Schienen können aufgelegt oder an 2 Auflage-Latten befestigt werden, welche man sich selbst vor Ort besorgen muss. Befestigt ergeben die beiden Führungsschienen eine ebene Oberfläche für den ersten Schnitt mit dem Sägewerk.


Kann ich meine normale Kette für Längschnitte benutzen?
Die normale Serien Kette auf einer Säge funktioniert, wenn diese korrekt geschärft ist.

Für bessere Längschnittergebnisse und einen dauerhaften Einsatz empfehlen wir Längsschnittketten, durch ihren speziellen Schärfwinkel läuft die Säge ruhiger und sorgt für einen sauberen Schnitt.


Benötige ich einen Zusatzkettenöler? -
Motorsägen ölen vom Motor aus in Richtung Umlenkstern und über die Unterseite vom Schwert, wo die
meiste Arbeit geleistet wird, zurück zum Motor. Bei kurzen Schwertern und kurzen Schnitten funktioniert
dieses System gut. Für größere Schwerter, ab 24" (60,96cm), empfehlen wir unseren Zusatzkettenöler, da
dieser das Öl an die Schnittseite des Schwertes liefert. Um den Zusatzkettenöler am Schwert zu befestigen
werden 2 Löcher benötigt, die gebohrt werden müssen. Dies ermöglicht die Montage des Zusatzkettenölers
auf beiden Seiten des Schwertes, so daß man das Schwert für eine gleichmässige abnutzung auch wenden
kann.


Wie dick kann das Sägewerk schneiden?
Ein mobiles Sägewerk kann Bretter von 1,27cm bis 33,02cm schneiden. Fangen
Sie an und machen Sie den ersten Schnitt, entfernen Sie diese erste Scheibe, dann benutzen Sie die Mini Mill II um den Stammzu begradigen. Dies ergibt einen 3kantigen Stamm von dem fertige Bretter geschnitten werden können.
Alternativ kann das Sägewerk für alle diese Schnitte auf verschiedene Art und Weise genutzt
werden: Verstellen Sie dafür das Sägewerk und machen dann einen 2ten paralleln Schnitt, dannach den Stamm um 90° Grad drehenund einen 3ten Schnitt machen, dies gibt ebenfalls einen 3-Kantigen Stamm. Wenn dein Sägewerk nicht breitgenug ist um diesen 2ten Schnitt durchzuführen, kann der Stamm auch öfter gedreht werden und die Seitenwerden runtergeschnitten, um den Durchmesser zu reduzieren, bis das Sägewerk über den Stamm passt.


Wie schnell kann ich das Holz aufschneiden?
Das hängt von der Art des Holzes, der Länge und Breite des Schnittes, sowie von der Kraft der Säge ab. Ein
weitere wichtiger Faktor ist die Schärfe der Typ der Kette. Es ist ebenso wichtig, das das Holz sauber ist und kein Dreck oder Steine während des Sägens auftreten. Entferne
Die Rinde sollte nach möglichkeit entfernt werden.Schnittgeschwindigkeiten können varieren von 8 feet (243,84cm) pro minute bei
schmalem Weichholz und 1-1/2 feet (45,72cm) pro minute bei breitem Hartholz.

 

 

 

 

Firma

Stephan Frenger

Carvingshop
Sägewerke

Poststraße 1
67734 Katzweiler

 

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder rufen Sie uns an

06301-669749 (AB)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fa. Stephan Frenger

E-Mail